Mädels mit Unentschieden – 9 Punkte Wochenende für die Herren – Renner bombt weiter

Am Samstag fand in Langerringen die Begegnung der Damenmannschaften der SpVgg und des TSV 1882 Landsberg statt. Nach Anpfiff kamen die Langerringer Mädels besser in das Spiel und konnten klar dominieren. Nach 20 und 28 Minuten konnte die Überlegenheit in 2 Tore durch Vivian Kandziora umgemünzt werden. Durch einen Absprachefehler der Langerringer Hintermannschaft konnte der TSV Landsberg den Anschlusstreffer in der 34. Minute erzielen. Danach wurden die Landsberger stärker und die Langerringer konnten sich von diesem Gegentor nicht gleich erholen. In der 42. Minute konnten die Landsberger durch ein Traumtor aus 30 Metern ins Kreuzeck den Ausgleich erzielen. In der zweiten Halbzeit konnten die Langerringer wieder die Oberhand gewinnen, jedoch konnten sie keinen weiteren Treffer erzielen. So lautete der Endstand nach 90 Minuten 2:2.

Am Sonntag holten die Männer mit drei Siegen aus drei Spielen das Optimum aus dem Wochenende.

Den Beginn machte die Dritte mit einem souveränen 3:1 Sieg über den SSV Bobingen. Passi Schneider, Max Bräuer und Michi Schorer sorgten innerhalb von 12 Minuten zum Ende der ersten Halbzeit für die Buden auf Langerringer Seite. An dieser Stelle ein herzlicher Dank an Michi für das erste Tor seiner Karriere bei den „Großen“ und den damit fälligen Kasten!

renner_basti

Basti Renner steht jetzt bei sechs Treffern in fünf Spielen für die Erste.

Im Anschluss waren die Zweiten der SpVgg und des TSV Klosterlechfeld dran. Durch Stefan Schlupp gelang ein Auftakt nach Maß, bereits nach 6 Minuten netzte dieser ein. In der Folge wurde ein herrlicher Gewaltkopfballtreffer von Domi Afalter wegen Abseits nicht anerkannt, aber nach 36 Minuten konnte er nach Vorarbeit von Flo Weimeir erneut treffen und somit die 2:0 Halbzeitführung herstellen. Diese hatte Bestand bis zur 68. Minute, als die Lechfelder durch einen Foulelfmeter den Anschluss herstellen konnten. In der 90. Minute gab es noch eine gelb-rote Karte für Adi, die entsprechenden fälligen Goißen konnte die Zweite anschließend beim Spiel der Ersten genießen.

Das Duell der Ersten begann mit zwei guten Chancen für LA durch Basti Renner, allerdings war einmal der gute Klosterlechfelder Torwart und einmal der Hinterkopf von Dennis Breuer im Weg. Aber in der 18ten Spielminute war es soweit: Saisontreffer Nummer 6 im fünften Saisonspiel für den blonden Blitz nach Vorlage von David Breuer. Für den war es derweil der sechste Assist ebenfalls im fünften Saisonspiel. In der 31. Minute konnte Mario Müller nach Zuspiel von Dominik Grund auf 2:0 erhöhen, womit es auch in die Pause ging. Die zweite Halbzeit verlief dann eher schleppend und zu Beginn ohne wirkliche Torchance. Erst nach 20 Minuten der zweiten Hälfte kam David Breuer nach guter Flanke von Bene Schaffner gefährlich vors Tor, konnte aber nicht gezielt genug abschließen. Ebenso nach 35 Minuten Christian Deutschenbauer, der allein vorm Torwart auftauchte, aber den Pass von Maxi Altmann nicht verwerten konnte. Aber sei es drum, das 2:0 wurde souverän runter gespielt und die drei Punkte zu Hause behalten.